Treedom steigt mit Bäumen beim globalen Klima-Streik ein

Veröffentlicht am 19. September 2019 Agentur Pressemitteilung, Treedom

Für den globalen Klimastreik am kommenden Freitag, den 20. September 2019 sind bislang mehr als 400 Demonstrationen und Aktionen alleine in deutschen Städten angemeldet. Immer mehr Unternehmen zeigen sich solidarisch und machen ebenfalls mit. So auch das deutsch-italienische Social Business Treedom.

Für jeden Baum, der an diesem Tag von der digitalen Community von Treedom gepflanzt wird, pflanzt das Unternehmen einen weiteren Baum dazu. Damit wollen die Treedom-Gründer Federico Garcea und Tommaso Speroni ihre Unterstützung für die „Fridays for Future“-Bewegung zeigen und darüber hinaus einen ganz konkreten Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten. Treedom gehört zu einem der mehr als 3.200 Unterzeichnern der Stellungnahme von „Entrepreneurs For Future“, welche die Einhaltung der Zusagen des völkerrechtlich verbindlichen Pariser Klimaabkommens einfordern.

Aufforstung gilt als effektivster Lösungsansatz im Kampf gegen den Klimawandel, wie eine Studie der ETH Zürich aus dem Juli 2019 zeigt. Und so wollen Garcea und Speroni möglichst viele Bäume pflanzen und damit außerdem auch die bei Treedom daran angeknüpften sozialen Projekten vor Ort unterstützen: Denn mit der Pflanzung von Obst- und Nutzbäumen sowie dem Bau zahlreicher Baumschulen wird die lokale Wirtschaft gestärkt und darüber hinaus Nahrungsmittelsicherheit hergestellt. Fernziel der beiden Gründer: Zum 10-Jährigen Jubiläum im nächsten Jahr sollen insgesamt weltweit 1.000.000 Bäume gepflanzt worden sein.

Weitere Informationen auf: https://www.treedom.net/de/landingpage/show/Global-Climate-Strike

DOWNLOAD

DOWNLOAD

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert.

Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.