Art Directors Club Deutschland (ADC) und Monotype kooperieren bei Brand Events

Veröffentlicht am 21. März 2019 Agentur Monotype, Pressemitteilung
  • Künftig enge Zusammenarbeit im Bereich Brand Events
  • Impulse für Qualitätssteigerung in Brand-Design und -Kommunikation

Monotype und der Art Directors Club für Deutschland (ADC) arbeiten künftig im Bereich Brand Events zusammen. Das geben beide Partner auf dem Brand Day Stuttgart bekannt, den Monotype am heutigen 21. März in der Staatsgalerie veranstaltet. Gemeinsames Ziel ist es, die Designqualität des Brandings im deutschsprachigen Raum durch das Vernetzen von Agenturen und Marken zu beflügeln. Ein erster gemeinsamer Event wird im Frühjahr im Rahmen des ADC-Festivals in Hamburg (21. Mai – 02. Juni 2019) stattfinden.

Die Veranstaltungen, die ursprünglich ein beliebter Bestandteil des TYPO Berlin-Programms waren, betonen den Wert von Design für Marken und schaffen eine Plattform für den Austausch zwischen Designern und Markenverantwortlichen. So adressiert der Talk in Stuttgart etwa die Themenbereiche Automotive & Mobilität und bietet mit zwölf Experten und sieben Vorträge Einblicke in spannende Projekte und Kampagnen. Thematischer Schwerpunkt aller Referate ist dabei stets die visuelle Umsetzung von Markenstrategien, Re-Brandings und digitalen Transformationen. Die Veranstaltungsreihe findet mehrmals jährlich in verschiedenen Städten statt – neben Stuttgart auch in Köln, München, London, San Francisco, Zürich, New York und Paris.

„Die Brand Talks haben mich sofort begeistert,“ sagt ADC Präsident Heinrich Paravicini. „Viel zu häufig fällt die strategische Komponente unserer Arbeit bei der Entwicklung von Markenwerten unter den Tisch. Daher ist es Gold wert, dass hier Auftraggeber und Kreative zusammenfinden – im Publikum und auf der Bühne. Ein Game-Changer!“

„Mit den Vorträgen auf den Events zeigen wir klar, dass gutes Design ein starker Umsatztreiber ist, den Markenverantwortliche keinesfalls unterschätzen sollten,“ sagt Jürgen Siebert, Director Marketing Monotype. „Dass wir mit dem ADC hier jetzt einen starken Partner an der Seite haben, der diese Sichtweise teilt, freut uns ganz besonders.“

Das Programm in Stuttgart:

14:00 Keynote, Christopher Wünsche:
Mobility-Joint-Ventures: Ja, aber richtig!

14:30 KMS TEAM × OSRAM Continental:
Ein Joint Venture mit Leuchtkraft

15:30 Strichpunkt × Weltmeister:
Designing a Mobile Future (engl.)

16:00 Technote, Marianna Paszkowska:
The Future of Font Technology (engl.)

17:00 Martin et Karczinski × Lufthansa:
Evolution in Blau-Weiß: Das neue Lufthansa-Design

17:30 Fuenfwerken × Nairobi Design Institute:
Mobility in Future Markets

18:00 Get-together

DOWNLOAD BILD
DOWNLOAD BILD
Jürgen Siebert (Monotype), Christian Wahlmann (Bahlsen, Referent), Heinrich Paravicini (Präsident ADC, Referent), Christopher Kollat (Monotype)

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische, eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/. Folge Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.:
Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. haben sich über 700 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2BVeranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.