Rekordsumme: Startups sammeln mit TECHBIKERS GERMANY 62.000 Euro Spenden für den guten Zweck

Veröffentlicht am 3. Juli 2018 Agentur Finc3, Pressemitteilung
  • Das Spendenziel aus dem letzten Jahr wurde übertroffen.
  • Eine erste Studie widmet sich dem Stand der sozialen Verantwortung in der deutschen Startup-Szene

Berlin, 03. Juli 2018 – Vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 sammelten die Teilnehmer beim diesjährigen TECHBIKERS GERMANY Charity Ride 62.000 Euro. Die Spendensumme kommt dem World Bicycle Relief (WBR) zu Gute. Die gemeinnützige Organisation stattet afrikanische Dörfer und Townships mit eigens produzierten, besonders robusten Fahrrädern aus und ermöglicht den Menschen vor Ort so einen Zugang zu Mobilität. Das Fahrrad erleichtert es den Kindern, die oftmals dutzenden Kilometer Schulweg schneller zu bewältigen und verbessert für alle Bewohner die Anbindung an Gesundheitssystem, Lebensmittel oder Wasser.

Dem Aufruf der TECHBIKERS folgten auch beim sechsten Charity Ride wieder zahlreiche Startup- und Internet-Unternehmer. Darunter bekannte Branchen-Größen wie Marc Christ, Gründer von SumUp, Kerstin Schiefelbein, Gründerin von Visual Statements, Ulrich Hegge, Vice President von AppNexus, und Folkert Behrends, CEO von MOVE-MENT. Insgesamt schwangen sich 35 Teilnehmer in den Sattel und legten knapp 400 Kilometer auf der Strecke zwischen dem polnischen Poznan und dem Ziel am Brandenburger Tor zurück. So ist es dem Organisator und Hamburger Digital-Unternehmer Jan Bechler wieder gelungen, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: Ein Community- und Sport-Event, bei dem Spenden für den guten Zweck gesammelt und so hilfsbedürftige Menschen unterstützen werden.

Jan Bechler, Initiator von TECHBIKERS GERMANY und Geschäftsführer der Online Marketing Gruppe Finc3, erklärt: „Auch im sechsten Jahr war das TECHBIKERS GERMANY Event ein voller Erfolg. Es freut mich sehr, dass in diesem Jahr wieder so viele Fahrradbegeisterte mitgemacht und für einen guten Zweck in die Pedale getreten haben. Wir konnten unsere Spendensumme aus dem letzten Jahr sogar noch toppen, damit kann World Bicycle Relief wieder einer Menge Menschen in Afrika helfen. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und unsere kompetenten Guide- und Tour-Manager wäre das alles gar nicht möglich gewesen. Bei ihnen möchte ich mich nochmal ganz besonders bedanken.“

Erste Studie beleuchtet den Stand der sozialen Verantwortung in der deutschen Startup-Szene
Im Zuge des Charity Rides haben die TECHBIKERS GERMANY außerdem gemeinsam mit der Hamburg Media School – unterstützt durch die DKB – in diesem Jahr die erste Studie durchgeführt, die sich mit dem Stand der sozialen Verantwortung in der deutschen Startup-Landschaft auseinandersetzt. Unter dem Titel „Corporate Social Responsibility in der deutschen Startup-Szene – eine Bestandsaufnahme“ widmet sich diese nicht nur der Frage, ob und inwieweit hierfür ein Bewusstsein bei Gründern besteht und sie bereits CSR-Projekte durchführen, sondern beleuchtet auch, inwieweit solche Unternehmens-Engagements im Recruiting eine Rolle spielen und für Talente im Digitalbereich ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl ihres Arbeitgebers sind.

 

Die Ergebnisse und Auswertung der Studie finden Sie hier:
http://www.koschadepr.de/2018/06/28/studie-deutsche-startups-werden-durch-corporate-social-responsibility-attraktiver/

Download Bild

V.l.n.r.: Jan Bechler (Gründer von TECHBIKERS GERMANY und Geschäftsführer von Finc3), Lena Kleine-Kalmer (Communications Manager bei World Bicycle Relief), Tilo Hacke (Vorstandsmitglied der DKB), Folkert Behrends (CEO von MOVE-MENT)

Download Bild

 

Über Finc3:
Die Hamburger Online Marketing Gruppe Finc3 mit ihren Tochterfirmen Finc3 Commerce und BizMut wird von einem erfahrenen Management-Team mit einer Erfolgsgeschichte in der Online-Branche geführt. In der Hansestadt und am Standort in Bratislava unterstützen über 45 Digital-Experten Unternehmen und Agenturen aus verschiedenen Branchen und Bereichen, ihr digitales Geschäft nachhaltig und gewinnbringend zu steigern. Die Leistungen umfassen Strategieberatung, Online-Marketing-Support und Produktentwicklung. Schwerpunkte liegen auf den Bereichen eCommerce-Marketing, digitales B2B-Marketing, CRM und Business Intelligence. Zu den Kunden zählen sowohl etablierte B2C-Marken wie Bahlsen, Tesa, Axel Springer, Hawesko oder Frosta als auch schnell skalierende Digitalunternehmen wie Pipedrive, Bookingkit, Laterpay oder MailChimp.
Weitere Informationen unter http://www.finc3.de/

Über die DKB:
Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin betreut mit ihren insgesamt rund 3.400 Mitarbeitern Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf 77 Mrd. Euro, über 80 Prozent davon setzt sie in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien. In vielen dieser Wirtschaftszweige gehört die DKB zu den Marktführern. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren über 3,8 Mio. Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.